Neuer Mietspiegel erscheint

 

Pressemitteilung der Stadt Gelsenkirchen

 

 Ab April in BÜRGERcentern erhältlich

 

GE. Der Arbeitskreis Mietspiegel in der Stadt Gelsenkirchen hat einen neuen einfachen Mietspiegel beschlossen. Mitgewirkt haben die Stadt Gelsenkirchen, die Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümervereine Gelsenkirchen und Buer sowie der DMB-Mieterverein Gelsenkirchen. Der Mietspiegel ist ab 1. April 2017 gültig und löst somit den Mietspiegel 2012 ab.

Der Mietspiegel stellt eine Orientierungshilfe dar, die es den Mietparteien ermöglichen soll, die Miethöhe unter Berücksichtigung von Art, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit und Lage der Wohnung zu vereinbaren. Der Mietspiegel soll die eigenverantwortliche Mietpreisbildung erleichtern und versachlichen.

Im Mietspiegel 2017 wird eine Tabelle mit der Ausweisung von Netto-Kaltmieten und Mietspannen für Wohnungen in typischen Mehrfamilienhäusern dargestellt. Die jeweiligen Werte wurden ermittelt durch Befragung der Vermieter, Mieter und Wohnungsgesellschaften.

 

Die Mietwerte sind ausgewiesen in Baujahres- und Wohnungsgrößengruppen und beziehen sich auf ein Normobjekt, welches folgende Merkmale aufweist:

 

    isolierverglaste Fenster

    Zentral- oder Etagenheizung älterer Bauart

    normaler Gebäudezustand; einzelne Renovierungsmaßnahmen erforderlich

    Erdgeschosslage

    keine seniorengerechte Ausstattung

    Wohnumfeld

 

    Zusätzlich werden in einer Tabelle Zu- und Abschläge für folgende Eigenschaften ausgewiesen:

    Einfachverglasung

    veraltete Heizungstechnik

    einfaches und besseres Wohnumfeld

    einfacher Gebäudezustand

    seniorengerechte Ausstattung

    abweichende Geschosslage

 

Im Vergleich zum Mietspiegel 2012 sind die Mieten, abhängig von dem jeweiligen Tabellenmietwert pro Jahr um bis zu 4 Prozent gestiegen.

 

Der neue Mietspiegel 2017 wird ab 1. April 2017 unentgeltlich in den BÜRGERcentern sowie den Geschäftsstellen des Mietervereins und Haus & Grund erhältlich sein und kann ebenso im Internet eingesehen werden unter: https://www.gelsenkirchen.de/de/Infrastruktur/Bauen_und_Wohnen/Wohnungssuche/Mietspiegel.aspx

 

Auskünfte im Zusammenhang mit der Anwendung des Mietspiegels erteilen die Mitarbeiterinnen der kommunalen Bewertungsstelle der Stadt Gelsenkirchen:

Jennifer Lüsser 169-4330 und Nadine Göbel unter der Rufnummer 169-5443.

 

Sprechzeiten: Mo.-Do.: 8.30 bis 12 Uhr und 14 bis 15.30 Uhr, Fr.: 8.30 bis 12.30 Uhr sowie nach Vereinbarung. Kontakt per Mail: gutachterausschuss@gelsenkirchen.de

Die Flagge von Gelsenkirchen  mit dem Wappen unserer Stadt


Zeche Alma, Schacht 5  und Zeche Rheinelbe

in Gelsenkirchen Ückendorf.

Für die Kumpels dieser beiden Zechen wurde um 1870 unsere Siedlung gebaut


Zeche Alma, Schacht 5  - Zur Verfügung gestellt aus der Sammlung von Volker Bruckmann
Zeche Alma, Schacht 5 - Zur Verfügung gestellt aus der Sammlung von Volker Bruckmann
Zeche Alma - Abriss des Forderturms.  Gefunden in Gelsenkirchner Geschichten, aus Ruhrkohlezeitung von 1980
Zeche Alma - Abriss des Forderturms. Gefunden in Gelsenkirchner Geschichten, aus Ruhrkohlezeitung von 1980

Wetterschacht um 1930. Gefunden auf Gelsenkirchener Geschichten
Wetterschacht um 1930. Gefunden auf Gelsenkirchener Geschichten
Zeche Rheinelbe ca 1906. Gefunden in Gelsenkirchener Geschichten
Zeche Rheinelbe ca 1906. Gefunden in Gelsenkirchener Geschichten